တစ်မျိုးသားလုံး နိုးကြားစို့သတိရှိရမည် အာဏာရှင်စနစ်အဆုံးသတ်ရမည်။
UNTERSTÜTZEN SIE UNSERE SACHE FÜR DIE DEMOKRATIE
Frühlingsrevolution
Dies wird der Coup sein, der alle Coups beendet. #EndGame   

Was geschieht in Myanmar

Am 2. Februar 2021 ergriff das Militär Myanmars die Macht, indem es das Parlament besetzte und den Präsidenten, die Abgeordneten, die Staatsrätin Daw Aung San Suu Kyi und einige andere pro-demokratische Aktivisten festnahm.

Inmitten einer Pandemie im vergangenen November stimmten über 70 Prozent der Wahlberechtigten mit überwältigender Mehrheit für die Regierungspartei NLD, während die Stellvertreterpartei des Militärs massive Verluste erlitt.

Das Militär erhob daraufhin die unbegründete Behauptung eines möglichen Wahlbetrugs von 10,5 Millionen Wählern, während lokale und internationale Wahlbeobachter wie das Carter Center und das Asian Network for Free Elections die Novemberwahlen 2020 als weitgehend frei und fair bezeichneten.

Als Reaktion auf den Putsch beteiligen sich Angestellte des öffentlichen Dienstes an einer gewaltfreien Bewegung des zivilen Ungehorsams (CDM), angefangen vom Gesundheitspersonal aus staatlichen Krankenhäusern bis hin zu Angestellten in verschiedenen privaten Sektoren.

Später haben sich Beamte aus mehreren Regierungsabteilungen der Bewegung angeschlossen, und die CDM gewinnt im ganzen Land an Schwung.

Das Militär in Myanmar geht jetzt rücksichtslos gegen friedliche Demonstranten vor, und seit dem 3. März sind mindestens 61 Menschen ums Leben gekommen.

Wie die Menschen Widerstand gegen das Militärregime leisten

Das Volk von Myanmar ist entschlossen, die Demokratie wiederherzustellen und eine föderale Union zu errichten. Sie widersetzen sich dem illegitimen Regime auf viele Arten.

  1. Von Anfang an protestieren die Menschen auf friedliche Weise, selbst im Angesicht der brutalen Niederschlagung mit tödlichen Kräften. Die Proteste finden in ganz Myanmar statt und werden mit Tränengas, Betäubungsgranaten und Scharfschützen beantwortet. Bis zum 3. März werden mindestens 52 Menschen von militärischen Sicherheitskräften getötet. 

  2. Ein weiterer wichtiger Widerstand ist das Komitee zur Vertretung der Pyidaungsu Hluttaw (CRPH), eine Gruppe, die aus Mitgliedern besteht, die bei den Wahlen im November 2020 gewählt wurden. Sie bildet jetzt eine Übergangsregierung. Der Botschafter Myanmars bei den Vereinten Nationen, S.E. Kyaw Moe Tun, hat zu internationaler Unterstützung für das CRPH aufgerufen.

  3. Das größte Problem für die Junta ist die landesweite Bewegung des zivilen Ungehorsams (CDM). Es wird geschätzt, dass sich etwa 700.000 von 1 Million Staatsbediensteten der CDM angeschlossen haben. Sie gehen nicht zur Arbeit, um die gesamte Regierung zu stoppen und den Putsch erfolglos zu machen.

  4. Viele boykottieren die Produkte und Dienstleistungen, die mit dem Militär von Myanmar in Verbindung stehen. Dies ist ein Weg, um nicht die Kugeln zu finanzieren, mit denen auf die Bürger geschossen wird.

  5. Seit dem ersten Tag des Putsches klopfen die Menschen jeden Abend um 20 Uhr auf Töpfe und Pfannen als symbolischen Akt, um das Böse zu vertreiben.

Opinions on Myanmar Coup in the news